Kinder sind unsere Zukunft!

Bad Nauheim hat eine große Auswahl an Kindertagesstätten verschiedener Träger mit verschiedenen Konzepten. Leider ist es so, dass es immer noch eine Herausforderung ist, für jedes Kind einen Platz zur rechten Zeit zu finden. Hier sind mit der zentralen Erfassung aller Plätze der verschiedenen Träger, Verbesserungen erreicht worden. Wir dürfen jedoch nicht nachlassen.

Individuell und gesellschaftlich ist es sehr wichtig, dass jedes Kind in Bad Nauheim eine Kindertagesstätte besuchen kann.

Offen für alle – die Kindertagesstätte “Im Sichler”

Ich besuchte die Kindertagesstätte “Im Sichler”, um mich vor Ort über die aktuellen Möglichkeiten der Kinderbetreuung zu informieren. Das Team um Mirjam Erk-Döll und Birgit Kille verfolgt das Konzept der offenen Arbeit. Das heißt, dass jedes Kind täglich frei wählen kann, welche Angebote es nutzen möchte. Das heißt aber auch, dass die Kita offen für alle Kinder ist. Kinder mit und ohne Migrationshintergrund spielen mit Kindern mit und ohne Behinderung.

Bis zu 75 Kinder ab drei Jahren und zehn Kinder von einem bis drei Jahre können betreut werden. Um die individuelle Förderung der Kinder sicherzustellen, hat jedes Kind seine feste Erzieherin oder Erzieher. Diese begleiten die Entwicklung der Kinder über die freie Gruppenwahl hinweg und halten Kontakt zu den Eltern.  Das Konzept birgt unkonventionelle, aber sehr erfolgreichen Aktionen, wie sieben Wochen ohne Spielzeug wieder.

Es wird besonderen Wert auf Kreativität und freie Entfaltung zur Selbstbestimmung gelegt.

Zunächst war es interessant, aus erster Hand zu erfahren, wie es ist, wenn sich eine Kindertagesstätte im Erdgeschoß eines Mehrfamilienhauses befindet. Man könnte meinen, dass man hier Kompromisse schließen muss, was Funktionalität oder Raumangebot angeht. Aber weit gefehlt. Diese Form der Kindertagesstätte ist ein voller Erfolg und das seit über 1o Jahren. Kindergarten und Bewohner benutzen dasselbe Gebäude spannungsfrei nebeneinander.

Eine Kindertagesstätte im Neubaugebiet “Südliche Stadterweiterung”

Das vor Ort zu sehen, ist vor allem wichtig, wenn es darum geht, die Kindertagesstätte im Neubaugebiet “Südliche Stadterweiterung” zu planen. Hier soll ebenfalls diese Art der baulichen Nutzung entstehen. Man könnte somit aus gemachten Verbesserungen lernen. Wie sich jedoch zeigte, läuft alles prima in der Kindertagesstätte im Sichler. Das gibt ein gutes Gefühl für die Neuplanung im Bad Nauheimer Süden.

Welche Wünsche haben Erzieherinnen und Erzieher?

Neben den baulichen und ablauftechnischen Fragestellungen ist natürlich interessant, ob die Erzieherinnen und der Erzieher Wünsche an die städtische Politik in Bezug auf die zukünftige Unterstützung haben. Hier hat sich auf meine Nachfrage gezeigt, dass wir den weitergehen sollten. So wird zum Beispiel der Gruppenschlüssel von zwei Erzieherinnen pro Gruppe, sowohl im U3 als auch im Ü3 Bereich, als sehr hilfreich angesehen.

Um ausreichend Fachpersonal einstellen zu können, müssen wir auf die Entwicklungen am Arbeitsmarkt achten. Gerade im Bereich Erziehung ist es schwer, ausreichend Kräfte zu finden.

Ich werde alles tun, um die Qualität der Betreuung unserer Kinder beizubehalten. Hier zu sparen, zahlt sich nicht aus!